Zitate und Zitieren.

Ich freue mich immer, wenn ich in Reden zitierenswerte Sätze höre. Die kommen dann in meine Zitatensammlung.

Ein paar Beispiele auf junger Vergangenheit:

 

„Es gibt nicht  nur die Pflicht zum Konsens. Es gibt auch die Pflicht zur Kontroverse.“

Christian Lindner, FDP

 

„Bessermacher sollten wir sein, nicht Besserwisser!“

Michael Groschek, SPD

 

„Perfektion schafft Aggression.“

Leider nicht aufgeschrieben, wer das gesagt hat.

 

Reißt man Sätze aus ihrem Zusammenhang und vor allem: zitiert man Sätze unabhängig von ihrem urspünglichen Kontext, ist besondere Vorsicht geboten, in welchen Kontext man sie hineinstellt.

Manchmal ist es auch gut, nicht zu sagen, von wem das Zitierte stammt. Nicht jeder ist emotional oder intellektuell in der Lage, zwischen Person, weltanschaulicher Position und der eigentlichen Aussage im Zitat fein zu unterscheiden. Unterscheidungsunfähige Leute blockieren sich beim Zuhören.

Weiß ich, daß ich im Saal mit solchen Hörern rechnen muß, zitiere ich schlicht so:

„Jemand hat einmal gesagt: ...“

 

 

 Drucken  E-Mail