Ohne Worte? Nein, denn wenn’s um etwas geht, rede, Chef!

Ich zeige Ihnen hier eine ganz, ganz, ganz kurze Rede. Die ganze Passage inklusive kurzem Dialog nach der Chefrede dauert 34 Sekunden!

Ich habe sie vor kurzem in einer Abendschnulzenkrankenhausserie entdeckt. Das Operationsteam steht am OP-Tisch. Die Patientin schläft bereits. Ihr gelähmter Arm soll mit einer vollkommen neuen Methode geheilt werden. Alles kann schiefgehen. Alles kann auch gut gehen. Es war eine harte Entscheidung, das Risiko der OP überhaupt zu wagen.

Der die kleine Rede hält, ist der, der die Methode entwickelt hat. Gelingt sie, schreiben er und die Klinik Geschichte. Der auf die Rede reagiert (Sie sehen es dann), ist der Chefarzt der Klinik, bei der OP aber der Assistent des Chefoperateurs, der zuvor noch gegen die OP gewesen ist (Hierarchietausch).

Soviel für Sie zum Kontext.

Tun Sie bitte beides. Lesen Sie zuerst die Passage, ich habe sie transkribiert. Und dann schauen Sie den Abschnitt im Video an.

Beim Lesen werden Sie sich fragen: Das soll eine Rede sein?
Beim Anschauen der Szene werden Sie spüren: Das hat er gut gesagt.

  1. Transkript

    Leitender Operateur: Ich weiß, das heute ist Neuland. Wir haben eine schwierige Premiere vor uns, von der ich hoffe, daß sie uns für die Zukunft noch viele weitere Möglichkeiten eröffnet.
    Ich bitte Sie um Ihre Hilfe und absolute Konzentration.
    Gibt es noch irgendwelche Fragen? [Stilles Nein der Umstehenden]
    Gut! Dann fangen wir an.

    Chefarzt: Kann ich von der Rede eine Abschrift haben?

    Operateur: Wird doch alles aufgezeichnet. Ich lasse Ihnen gerne eine DVD zukommen. – Mit Widmung!

    Chefarzt: Ich bitte darum!

  2. Video

    Die Passage finden Sie hier von 00:35:00 bis zu 00:35:34

    Videolink (leider nur bis Ende April 2019 online)

  3. Schlußfolgerung

    Was erkennen Sie, wenn Sie die Minirede nur lesen? Und was, wenn Sie sie auch sehen und hören?

    Das eine ist: Im Grunde ist der Inhalt eine ganz einfache Sache, schlicht, wahr und wichtig. Der Chef muß sie aber erst formulieren und somit vorbereitet haben.

    Das andere ist: Die Tatsache, daß er die Rede überhaupt hält und die Art, wie er sie hält, das macht die Wirkung. In einer besonderen Situation ist die Chefrede eben eine besonders gute Idee.

    Die Ansprache des Teams gibt der Arbeit genau dieses entscheidende Quantum an Qualität, Ästhetik und an Kundenorientierung oder je nach Lage gibt sie der Mission genau dieses Quantum an Kampfesmut und Leidenschaft dazu, das die Mannschaft eint und zur großen Anstrengung antreibt.

    Die gute Chefrede bewirkt den Unterschied zwischen durchschnittlich und ausgezeichnet.

DruckenE-Mail