Die Kunst zu führen und zu verführen. The Wolf of Wallstreet

Handwerklich rhetorisch brauchen Führen und Verführen dieselben Ingredienzien.
Leidenschaft, Energie, eine klare Sprache, kurze Sätze, Bilder, Bilder und noch einmal Bilder, Emotionen und Konfrontationen (klug/dumm, mutig/feig, fleißig/faul, reich/arm …), Spiel mit Stimme, Mimik, Gestik.

Schauen Sie sich dieses Beispiel mit Leonardo Di Caprio an. Natürlich, es ist aus einem Film aus Amerika – das Redescript des Drehbuchautors ist aber echt was Feines!

 Drucken  E-Mail