Zitat Rhetorischer Auftritt

Ludwig van Beethoven

Eine falsche Note zu spielen ist unwichtig.
Aber ohne Leidenschaft zu spielen, ist unverzeihlich.

Ludwig van Beethoven.

Wissen Sie, wie oft mir das begegnet, dass jemand, der sich auf eine wichtige Rede vorbereitet, Angst hat vor Fehlern, die er machen könnte? Sie kennen diese Angst auch?

Guten Mut! Alles wird gut! Ich will ja mein eigenes Geschäft nicht klein machen. Klar ist es gut, wenn beim Reden alles passt, auch technisch und vom Mundwerk her.

Aber: Was am meisten zählt, ist Ihr Herz! Schlägt es für die Sache? Hat es die Leute gern, zu denen Sie reden? Ist das, was Sie da sagen, das Anliegen Ihres Herzens?

Je weniger das so ist (und das kann auch einmal der Fall sein in manchen Berufen), desto wichtiger ist tatsächlich, dass Sie jede Note genau treffen und korrekt spielen. Wenn das Herz nicht dabei ist, dann wäre oft besser, viel mehr Redner hätten das Rückgrat, nicht zu reden und lieber zu schweigen! Ich zitiere Beethoven: Ohne Leidenschaft zu spielen, ist unverzeihlich.

Je voller aber Ihr Herz ist, desto relativer ist das mit den handwerklichen Fehlern Ihres Mundwerks. Wenn Ihre Hörer bei Ihrer Rede Sie spüren und Ihr Herz schlagen hören, dann ist alles gut!

Wenn’s sogar der Beethoven sagt?!

Bildquelle: lifesitenews.com

 Drucken  E-Mail