Gendern

11 Artikel / Seite 1 von 2


Kolumne

Nach Debatte im Zürcher Stadtparlament: Bezirksrat pfeift «Genderpolizei» zurück

Géza Ákos Molnár 2. Juni 2020

„Im Stadtzürcher Gemeinderat gilt künftig kein «Sprachdiktat» mehr. Vorstösse müssen nicht gendergerecht formuliert sein, um behandelt zu werden. Zu diesem Urteil ist der Bezirksrat gelangt,“berichtet die Neue Zürcher Zeitung. Die Geschichte dahinter:  Ein Bürger hat einen Antrag (Schweiz: Vorstoß) eingebracht. Er wurde von den Zuständigen schlicht ignoriert. Begründung der Ignoranz: […]

Kolumne

„Meine Urgroßmutter war eine Frau.“ Feministische Stilblüte vom Feinsten.

Géza Ákos Molnár 7. Oktober 2019

Was ein Meister des Genderns sein will, höre gut zu, wenn Meisterinnen reden. Wozu feministische Linguistik in der Lage ist, habe ich in der ORF-Sendung „Wien heute“ am Sonntag, den 6. Oktober 2019 aufgeschnappt. In einem Bericht über die lange Nacht der Museen sehen wir Frau Birgit Streicher in der Sammlung alter […]

Kolumne

Neues aus dem Genderland

Géza Ákos Molnár 18. März 2019

I. Goldmünze zu gewinnen Geld mag ich sehr. Gold aber noch viel mehr. Daher hat mich dieser Aufruf neugierig gemacht. „Goldmünze zu gewinnen!“ Obwohl seit 2017 (!) online, hat die Goldmünze noch niemand gewonnen! Bis dato hat niemand das Rätsel des Herrn Ernst Kammerer gelöst: „Zu gewinnen gibt es eine […]

Kolumne

Keines Wortes wert, aber es muß sein. Denn Hannover ist „gaga.“

Géza Ákos Molnár 30. Jänner 2019

Manchmal geschehen Dinge, wo ein Rhetoriker deutscher Sprache nur mehr aus zwei Optionen wählen kann: viel zu reden und zu erklären oder lieber überhaupt stille zu schweigen. Die Stadt Hannover veröffentlichte im Jänner 2019 einen neuen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache. Da es ja immer mehr Geschlechter gibt – unser Verfassungsgerichtshof zählt […]

Kolumne

Tomas Kubelik mit Jürgen-Moll-Preis ausgezeichnet!

Géza Ákos Molnár 6. April 2017

Tomas Kubelik ist Lehrer am Stiftgymnasium Melk. Er unterrichtet Mathematik und Deutsch. Das ist eine seltene Fächerkombination. Was Professor Kubelik logischerweise auszeichnet, ist Präzision. Dass Präzision in der Mathematik entscheidend ist, das wissen gute und schlechte Mathematiker gleichermaßen. Die einen aus Lust, die andern durch Qual. „Ungefähr“ gilt da nicht. […]

Kolumne

Politisch korrekt korrekt. Königer hat nur begrüßt, und die Redezeit war um.

Géza Ákos Molnár 12. Juli 2016

Wie ist das denn möglich? Wenn man, politisch sehr korrekt, alle Anwesenden nicht diskriminiert und mangels Wissens über sehr persönliche Details der Hörer auf Nummer sicher geht und daher alle sexuellen und sozialen Geschlechter respektvoll anspricht.  Es will ja niemand durch Nichtnennung diskriminiert werden. Und wir wollen doch niemanden übersehen. […]

Kolumne

Genus und Sexus – wie wir besser schreiben und reden

Géza Ákos Molnár 23. Feber 2016

Ich freue mich, Ihnen heute einen österreichischen Redner zeigen zu können. Unter dem Titel „Wie Gendern unsere Sprache verhunzt“ hat der Germanist und Mathematiker Dr. Tomas Kubelik im Jänner in Stuttgart einen Vortrag gehalten. Ein Freund von mir hat mich auf das Video aufmerksam gemacht, weil die Rede einfach gut […]

Kolumne

Ich wähle die Freiheit. Mein letzter Beitrag über’s Gendern.

Géza Ákos Molnár 29. November 2015

Warum erwähne ich das Thema hier das letzte Mal? Nun, ich tu’s, weil unsere glorreiche Armee sich auch dem Feminismus ergeben und einen Sprachleitfaden herausgegeben hat. Was konkret hat das Faß zum Überlaufen gebracht? Nicht nur die Menschen sollen gegendert werden, sondern auch Dinge! Damit ist die von manchen gut gemeinte […]