Formulierung

15 Artikel / Seite 1 von 2


Kolumne

Redefreiheit in Gefahr?

Géza Ákos Molnár 30. Juli 2020

„Früher, als ich noch Konzernknecht war, musste ich die Zähne zusammenbeißen, damit mir meine Meinung nicht ungedämpft entfuhr:  Hätte ich etliches von dem, was ich mir heutzutage zu sagen gestatte, von mir gegeben, wäre ich meinen Job schnell losgeworden.  Jetzt kann ich es gelassen tun, im Gegensatz zu den allermeisten […]

Kolumne

Manipulationstechniken im öffentlich-rechtlichen Fernsehen?

Géza Ákos Molnár 14. Mai 2020

Zur zeitgeschichtlichen Einordnung: Mittlerweile, nach gut drei Monaten „Corona“, demonstrieren vielen Menschen in vielen Ländern der EU für die Grundrechte und die Freiheit und gegen die Coronapolitik.  Unterschiedlichste Menschen aller weltanschaulichen Richtungen nehmen teil. Auch die inhaltlichen Forderungen sind sehr vielfältig. Da geht es um den Lockdown und die Wirtschaft. […]

Kolumne

Die Rede am Sarg seines besten Freundes. 

Géza Ákos Molnár 15. April 2020

Die Rede habe ich im Film Kleine Fälle aus der Serie Über Land entdeckt. Es ist die Begräbnsrede für den Richter Maximilian  Althammer, verstorben mit 66.  Der Amtsrichter Hans Bachleitner kommt ein bißchen zu spät zum Begräbnis seines Kollegen. Als er die Aufbahrungshalle des Friedhofs betritt, beginnt eine Dame gerade ihre Rede zum […]

Kolumne

Unaussprechliches

Géza Ákos Molnár 9. Jänner 2020

Beim Redenschreiben und Einüben von Reden mit Klienten muß ich immer wieder Alternativen, Synonyme für bestimmte Wörter suchen, weil sie der Redner einfach nicht gut aussprechen kann. Deshalb ist mir diese Überschrift im Internet ins Auge gestochen: Was viele Menschen nicht aussprechen können. Praktischer Tipp für Sie, wenn Sie diese […]

Kolumne

„Meine Urgroßmutter war eine Frau.“ Feministische Stilblüte vom Feinsten.

Géza Ákos Molnár 7. Oktober 2019

Was ein Meister des Genderns sein will, höre gut zu, wenn Meisterinnen reden. Wozu feministische Linguistik in der Lage ist, habe ich in der ORF-Sendung „Wien heute“ am Sonntag, den 6. Oktober 2019 aufgeschnappt. In einem Bericht über die lange Nacht der Museen sehen wir Frau Birgit Streicher in der Sammlung alter […]

Kolumne

Ein Mann, ein Wort, eine Stimme: John Bercow

Géza Ákos Molnár 9. September 2019

Einen großen Vorteil hat die unendliche Geschichte mit dem Brexit schon. Jeder, der Nachrichten sieht, kennt nun den Sprecher des Unterhauses des Vereinigten Königreichs.  Es ist der ehrenwerte Gentleman John Bercow, Speaker of The House of Commons. Was für ein Original! Was für eine Stimme! Was für ein Humor! Was […]

Kolumne

McKinsey kann es: professionell texten

Géza Ákos Molnár 14. Feber 2019

Ich zeige Ihnen, was uns Oliver Wehlke am 8. Februar 2019 in der ZDF-Heute-Show gezeigt hat: einen Satz aus einer McKinsey Berateranalyse für das BAMF, die deutsche Flüchtlingsagentur.  Ich zitiere: „Wir erhöhen die Hochlaufsteuerung der Kapazitäten des BAMF durch Transparenzschaffung über die jeweils limitierenden Faktoren des Hochlaufs und Ableitung daraus […]

Kolumne

Ohne Worte I. Tiere lieben.

Géza Ákos Molnár 30. Jänner 2019

Ich bin Rhetoriker, also der Experte für das Suchen und Finden von Worten und Formulierungen, die genau das ausdrücken, was wir denken, fühlen und spüren, was wir planen und wünschen. Wenn wir Reden vorbereiten, stoßen wir dabei manchmal an unsere Grenzen. Ich auch, obwohl ich Rhetoriker bin. Wir sagen dann […]